Professional Broadcasting

professional broadcasting

Der Ton bei Broadcasting

 

Den richtigen Ton beim Broadcasting

 

Ein beliebtes Hobby ist das Starten eines eigenen Internet Radios! Interessierten bietet das Internet hierzu auf sehr einfache Art und Weise die Möglichkeit.

Waren früher Radioübertragungen nur per Funk möglich und die notwendigen Frequenzen stark begrenzt und ebenso stark reglementiert, kann heute im Grunde jeder ein eigenes Internetradio starten. Hierzu braucht es für den Anfang nicht mal wirklich viel.

Ein PC, Shoutcast-Server, Mikrofon und passende Software reichen im Prinzip schon aus. Einen ausreichend leistungsfähigen PC hat fast jeder daheim stehen.

 

Software für Ton beim Broadcasting

 

Dieser braucht also nur noch die passende Software. Und hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder entscheidet man sich für die Variante WinAmp als Broadcast Software zu nutzen, dann benötigt man noch einiges an zusätzlicher Hardware.

 

WinAmp als Broadcast Software

 

Das wären zum Beispiel ein Mischpult, mindestens zwei CD-Player und natürlich ein Mikrofon. In der Regel reicht die meist vorhandene Soundkarte hierzu völlig aus.

Gute Mischpulte werden z.B. von Dynacord hergestellt. Als CD Player sind hier besonders Pionier CDJ-1000 Player zu empfehlen.

Diese sind oft auch in Discotheken zu finden und bieten notwendige Funktionen wie Pitch oder einige Effekte.

Als Mikrofon sollte man ein Großmembran-Mikro vorziehen. Gerade bei Sprache haben diese einen warmen und sauberen Klang. Dies macht sich bei Übertragungen durchaus positiv bemerkbar.

Allerdings ist es wichtig, vor dem Mikrofon einen sogenannten Popschutz zu installieren. Dieser verhindert störende Pop-Geräusche und zischende S-Laute bei der Sprachaufnahme. Ein Ständer mit Mikrofon-Spinne ist auf alle zu empfehlen. Gerade Groß-Membran Mikrofone sollte man nicht in der Hand halten. Für diesen Aufbau benötigt man nun noch lediglich Chinch-Kabel für den Anschluss der CD-Player an das Mischpult und ein XLR-Kabel für das Mikrofon.

Das Mischpult selbst wird mit einem Chinch-auf-3,5-Klinke Kabel dann schließlich an die Soundkarte des PC angeschlossen. Das Streamen kann, wie erwähnt, WinAmp übernehmen.

 

SAM Broadcast

 

Technisch weitaus weniger aufwendig ist die Nutzung einer reinen Softwarelösung. Unter den verschiedenen Angeboten an Radiosoftware hat sich vor allem SAM Broadcast als Standard durchgesetzt.

Diese Software bietet im Prinzip alles, was man zur Erstellung einer Radiosendung benötigt. SAM spielt alle gängigen Arten von Musikquellen (CD, MP3) ab. Diese lassen sich automatisch oder manuell mischen. Auf Knopfdruck lassen sich Jingles einspielen.

Sogar an die Vermarktung ist gedacht. So lässt sich von verschiedenen Quellen aus Werbung einspielen. Das Einzige was nun noch benötigt wird, ist ein Mikrofon.

Hier gilt wieder, dass bestenfalls auf ein Groß-Membran Mikrofon zurück gegriffen werden sollte. Allerdings kann dieses nicht direkt an den PC angeschlossen werden. Hierzu muss das Signal zuerst über eine sogenannte DI-Box geleitet werden.

Mede8er 600X3D 3D-Mediaplayer
80 Bewertungen
Mede8er 600X3D 3D-Mediaplayer
Ein gesuchter Mediaplayer, HDMI, 1080p, SDHC Kartenslot, USB 2.0 ….

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 14.12.2018 um 02:07 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm